Warum lässt die Wirkung von Cialis, Levitra oder Viagra bei mir nach?

Es gibt viele Faktoren, die die Wirkung von Cialis, Levitra und Viagra beeinflussen. Ob Stress, die seelische und körperliche Verfassung oder Ärger in der Beziehung –  eine ausreichende Erektion ist trotz der Zuhilfenahme von Potenzmitteln nicht immer garantiert. Sollte dies nur gelegentlich vorkommt, dann ist das kein Grund zur Besorgnis. Wenn allerdings die Wirkung der PDE5-Hemmer über eine längere Zeit allmählich nachlässt, dann können folgende Gründe dafür die Ursache sein:

  1. Die ursprüngliche Ursache für die Erektionsstörung ist stärker geworden oder neue Ursachen sind dazu gekommen. So kann beispielsweise eine Arterienverkalkung weiter fortgeschritten sein oder es hat sich zusätzlich ein Diabetes eingestellt.
  2. Die sexuelle Anziehung der Partner hat stark nachgelassen. Die PDE5-Hemmer wirken nur bei sexueller Erregung. Wenn also der Sex immer langweiliger und lustloser wird, dann wirkt sich das auch auf die Erektion aus.
  3. Theoretisch könnte auch eine Gewöhnung (Toleranz; oft fälschlich als Tachyphylaxie bezeichnet) des Körpers an das Medikament vorliegen. Allerdings gibt es in der medizinischen Fachliteratur keine fundierten Hinweise auf eine Toleranzentwicklung gegenüber den PDE5-Hemmern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine stetig nachlassende Wirkung von Cialis, Levitra oder Viagra bei einer intakten Beziehung höchstwahrscheinlich die Folge einer verstärkten körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung ist. Es ist daher wichtig, dass man die Situation mit dem Urologen bespricht und dass dieser nach möglichen Ursachen sucht.

In einigen Fällen kann es auch helfen die Dosierung anzuheben. In unserer angeschlossenen Versandapotheke können Sie Potenzmittel online bestellen und haben dabei eine große Auswahl an allen bekannten PDE4-Hemmern. Nutzen Sie daher die Vorteile einer Online-Bestellung und schon in wenigen Tagen haben Sie die lang ersehnte Hilfe.